nach oben
 

Gepflegt Wohnen Stubenberg –
in unserem Haus ist immer was los!

Überzeugen Sie sich selbst, dass dieser Satz kein leeres Versprechen ist. Ein reichhaltiges Aktivitäten- und Freizeitprogramm mit unterschiedlichen Schwerpunkten bietet unseren Bewohnern die Möglichkeit, den Alltag abwechslungsreich zu gestalten, im sozialen Austausch zu bleiben, sowie Fähigkeiten zu erhalten oder ganz neu zu entdecken.

 

Mai 2021


Muttertag vorbereiten

Diese Woche stand ganz im Zeichen des Muttertags. Es gab eine Erinnerungsrunde zum Muttertag genauso wie eine Rätselstunde. Es wurde gebastelt und gesungen und ganz viele Herzen ausgeschnitten und bemalt. Liebevoll wurden in der Animation kleine Sträuße für unsere Tischdekoration vorbereitet und in der Küche wurde fleißigst gebacken, um unseren lieben Bewohner*innen mit einem köstlichen Schoko-Herz-Kuchen den Muttertag zu versüßen.

 

Muttertagsmesse

Unsere Heilige Messe zum Muttertag widmeten wir allen Menschen mit mütterlichem Herzen. Egal ob Mann oder Frau, alle können wir lieben, fürsorglich sein, zuhören, Geborgenheit und Vertrauen schenken, geduldig sein, wärmen, schützen....
Wir möchten diese "mütterlichen" Eigenschaften in uns wahrnehmen und stärken und in die Welt hinaus tragen, damit diese Welt liebevoller wird. 

 

Maibaum aufstellen

In Erwartung auf den Monat Mai haben wir letzte Woche unseren Maibaum gemeinsam vorbereitet, händisch abgerindelt, geschnitzt und mit Bändern dekoriert. Mit Unterstützung seitens der Gemeinde wurde der tolle Baum mit einem Bagger aufgestellt und anschließend feierten wir gemeinsam und wurden dabei vom 4-fachen Staatsmeister auf der Harmonika, Herrn Thomas Haider aus Stubenberg, musikalisch begleitet. Ein tolles Ereignis.

 

April 2021


monatliche Schauküche

Einmal im Monat lässt sich unser Küchen-Team bei seiner Arbeit auf die Finger schauen. Da wird nämlich direkt vor den Bewohner*innen das Abendessen frisch zubereitet. Diesmal gab es "Schinken-Käse-Toast".  Eine köstliche Angelegenheit, denn beim Geruch des frischen Toasts gab es schon die ersten Nachbestellungen. Mahlzeit!

 

Musiknachmittag

Wenn Herr Christian Gruber mit seiner Harmonika zu uns ins Haus kommt, dann ist richtig was los. Da wird geschunkelt, geklatscht, gestampft und gesungen. Und immer wieder kann man so manchen Juchitzer hören. Dass die Freude bei unseren Bewohner*innen sehr groß ist, können sie an den Bildern sehen. Christian und seine Harmonika spielen im wahrsten Sinne des Wortes auch alle Stückeln. Da hört man von Waldhorn über Klarinette alle Instrumente! Manchmal glaubt man, die "Oberkrainer" sind im Haus.

 

so sieht es bei unseren Umbauarbeiten aus.....

Damit ein großer Speisesaal entstehen kann, müssen vorab einige Mauern fallen bzw. muss auch das ehemalige Schwimmbad verschwinden. Die Umbauarbeiten schreiten großartig voran......

 

Speisesaal im Kulmblicksaal

Im Zuge unseres Hausumbaus, bei dem auch ein wunderschöner großer Speisesaal entstehen wird, musste der derzeitige Speisesaal im oberen Hausbereich geräumt werden. Für unsere Bewohner*innen haben wir zwischenzeitig den Kulmblicksaal zum Speisesaal umfunktioniert. Und hier in diesen wunderschönen Räumlichkeiten genießen unsere Bewohner*innen nicht nur das gute Essen, sondern auch ganz besonders die schöne Aussicht.

 

Osterspeisensegnung

Da Brauchtum bei uns im Haus gelebt wird, gab es heute am Karsamstag-Vormittag die Osterspeisensegnung für unsere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen. Herr Pfarrer Isidore gestaltete gemeinsam mit Pastoralassistentin Anke Huber die Segnung und unsere Bewohnerin Frau Schweiger war wieder so lieb und las die Fürbitten.  Die Osterjause mit Fleisch, Eiern und Kräutern wurde mit Körben zu uns gebracht und mit Weihwasser besprengt. Zum Zeichen der Freude über die Auferstehung Christi, die heute in der Osternacht gefeiert wird, wird die Osterjause in der Gemeinschaft von lieben Menschen verzehrt. Ich wünsche dazu "Mahlzeit" und "Frohe Ostern!"

 

Gründonnerstag

Bei unserer Liturgiefeier am Gründonnerstag haben wir gemeinsam Brot gebrochen und mit diesem Brot und rotem Traubensaft Agape gefeiert. Mit diesem Freundschaftsmahl soll die schenkende Liebe Jesu Christi symbolisch erlebbar und an das letzte Abendmahl erinnert werden, das Jesus und seine Jünger feierten. Beim Lesen und Zuhören des Evangeliums, beim gemeinsamen Beten und Singen wird uns bewusst, dass es nicht nur um eine Geschichte von damals geht. Es geht um unsere Gemeinschaft, und unser Tun. Wir sind eine Gemeinschaft, wir gehören zusammen.

 

wir räumen aus und bauen um

Da wir immer bemüht sind, für unsere Bewohner*innen das Beste zu bieten, werden wir in diesem Jahr den oberen Bereich des Hauses umbauen und somit einen wunderschönen großen Speisesaal entstehen lassen. Von diesem Speisessal aus, wird es dann auch einen barriefreien Zugang zu einer neuen Terrasse mit Garten geben, darauf freuen wir uns schon besonders. Aber nun hieß es erstmal alles ausräumen und Platz machen für die Baustelle. Gebrauchte Pflegebetten, die keinen Lagerplatz mehr haben, werden daher auch von uns zum Verkauf angeboten. Bei Interesse melden Sie sich bitte in der Verwaltung. Wie geschickt unsere Mitarbeiter mit solchen Räumungsarbeiten umgehen, sehen Sie bitte an den Bildern......

 
2 / 6